VIVA LA MUERTE – Es lebe der Tod!

Erleben Sie einen einzigartigen Abend bei uns im Landgasthof mit Hotel “Vilstaler Hof”!

Am Freitag, 05.01.2018 und Freitag, 26.01.2018 heißt es im großen Festsaal:
“VIVA LA MUERTE – Es lebe der Tod!”
(Eine Kurzbeschreibung der Geschichte sehen Sie ganz unten)

Ab dem Einlass in den Festsaal beginnt bereits hier der erste, improvisatorische Teil des Stücks.

Es gibt keinen Dresscode, dennoch können Sie ruhig in Ihrem Kleiderschrank oder Kostümfundus wühlen und sich für das “rauschende Fest auf dem Landgut in Sevilla” schick machen.

Während dem etwa 3 1/2-stündigen Krimidinner genießen Sie dazwischen ein köstliches Mehrgänge-Menü aus der jungen bayerischen Wirtshausküche vom Vilstaler Hof:
Das Menü zu VIVA LA MUERTE im Vilstaler Hof:
Vogerl-Rucola Salat mit „Hirsch-Walnuss-Sülzchen“ an Sauce Cumberland dazu Frenchbrot
***
Klare Ochsenschwanzsuppe mit Hascheeknöderl vom Vilstaler Angus
***
Geschmorter Brustkern vom „Sommersberger Angus“ in Sauce Madeira dazu Erdäpfelgratin und Speckbohnen
***
Vilstaler Hof Dessertvariationen Nussnougatmousse und Amarenakirsch-Parfait an Orangensabayon

Da der gesamte Festsaal als Spielfläche genutzt wird, ist die Sicht auf die schauspielerischen Aktionen im Prinzip überall gleich gut. Es gibt keine unterschiedlichen Platzkategorien, dennoch ist empfehlenwert, dass eine Gruppe von Personen zusammen die Karten bestellt.

Der Preis für eine Karte inkl. der Krimitheater-Vorstellung und dem Menü mit Aperitif (exklusiv Getränke) vom Vilstaler Hof beträgt 69,- Euro.

Wer ist der Mörder?

Gerne reservieren wir Ihnen ein Zimmer in unserem Hotel:
Vilstalerhof-Übernachungsmöglichkeiten hier…

Was was geht es in dem Krimistück “VIVA LA MUERTE – Es lebe der Tod”?
Salvador Manzanares, der einst größte Stierkämpfer Spaniens, feiert sein Comeback! Er lädt die spanische High Society zu einem rauschenden Fest auf sein Landgut in Sevilla. Doch kaum hat die Fiesta begonnen, kommt es ganz anders als gedacht … Statt eines glorreichen Comebacks: Zwei tote Stiere und ein toter Torero!
Welche Rolle spielt die geheimnisvolle Opern-Diva, die alle mit ihrem Gesang verzaubert? Sabotiert der Sohn des Matadors das väterliche Comeback oder spielt gar die Ehefrau ein falsches Spiel? Zeigt hier überhaupt irgendjemand sein wahres Gesicht? Eines ist klar: Nichts ist wie es scheint unter Spaniens glühend heißer Sonne!
(Markus Menzel)